Digitalhandwerk Symbol

Realistische Bilder mit KI oder: Warum ich keine Kunst mache

Liebe Leserin, lieber Leser, in einer Welt, die zunehmend von Technologie durchdrungen ist, stellt sich die Frage, wie sich Kreativität und künstlerisches Schaffen weiterentwickeln. Als Grafikdesigner mit über 30 Jahren Berufserfahrung befinde ich mich an der Schnittstelle zwischen traditioneller Kreativität und modernster Technologie. Heute möchte ich einen Einblick geben, wie künstliche Intelligenz (KI) die Landschaft des Grafikdesigns revolutioniert und warum ich mich trotz meines Verständnisses für die Kunst entschieden habe, keine Kunst im traditionellen Sinne zu machen.

Die Evolution des Grafikdesigns: Ein persönlicher Rückblick

Als ich meine Karriere begann, war Grafikdesign eine Disziplin, die sowohl ein tiefes Verständnis für Ästhetik als auch die technischen Fähigkeiten erforderte, um diese Visionen zum Leben zu erwecken. Jeder Entwurf begann mit Stift und Papier, lange bevor er seinen Weg auf den Bildschirm fand. Jedes Projekt war einzigartig und auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Das kostete nicht nur Kreativität, sondern auch Zeit und Geld.

Mit der Zeit wurden die digitalen Werkzeuge immer ausgefeilter. Photoshop, Illustrator und andere Programme haben unsere Arbeitsweise grundlegend verändert. Aber die wirkliche Revolution begann erst mit der Einführung der künstlichen Intelligenz in den Designprozess.

KI im Grafikdesign: Ein Gamechanger

Die Einführung von KI-Tools im Grafikdesign hat die Branche verändert. Als „Prompt Engineer“ habe ich gelernt, die Sprache der KI zu sprechen. Indem ich präzise und detaillierte Prompts formuliere, kann ich Szenen erschaffen, die der Realität unglaublich nahe kommen. Diese Fähigkeit hat es mir ermöglicht, meinen Kunden qualitativ hochwertige Bilder zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Stockfotos anzubieten.

Warum ich keine Kunst mache

Wenn ich die Möglichkeit habe, mit KI realistische Bilder zu erzeugen, warum mache ich dann keine Kunst? Die Antwort liegt in der Definition von Kunst selbst. Bei Kunst geht es im Kern um Ausdruck, Emotion und menschliche Erfahrung. Während KI beeindruckende Bilder erzeugen kann, fehlt ihr das Verständnis für die tieferen Bedeutungen, die Kunst vermitteln kann.

Ein "Picasso Burger"
Ein „Picasso Burger“

Stattdessen benutze ich KI als Werkzeug, um effiziente und kostengünstige Lösungen für meine Kunden zu entwickeln. Indem ich KI-basierte Bilder anstelle von teuren Stockfotos verwende, spare ich nicht nur Geld, sondern kann auch maßgeschneiderte Lösungen anbieten, die perfekt auf die Bedürfnisse meiner Kunden zugeschnitten sind.

Ich "prompte" lieber solche Burger (und die ess' ich auch lieber)
Ich „prompte“ lieber solche Burger (und die ess‘ ich auch lieber)

Die Kunst der Präzision: Prompt Engineering

Als „Prompt Engineer“ besteht meine Kunst darin, die perfekte Anfrage zu formulieren. Das erfordert ein tiefes Verständnis sowohl der Technologie als auch des Designprozesses. Diese Fähigkeit ermöglicht es mir, die KI dazu zu bringen, Bilder zu erzeugen, die genau meinen Vorstellungen entsprechen. Es ist eine Kunst für sich, die Präzision und Kreativität erfordert.

In der Welt des Grafikdesigns ist die Fähigkeit, sich anzupassen und neue Technologien anzunehmen, entscheidend für den Erfolg. KI hat die Art und Weise, wie wir Bilder erstellen und mit visuellen Inhalten interagieren, grundlegend verändert. Durch die Integration von KI in meinen Designprozess kann ich meinen Kunden nicht nur kosteneffiziente Lösungen anbieten, sondern auch neue kreative Horizonte erkunden.

War der Beitrag für dich hilfreich?

Klick bitte auf die Sterne zur Bewertung.

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 2

Bislang keine Bewertungen

Hinterlasse einen Kommentar